Verhaltensregeln

 

  • Das Befahren der Trainingsstrecke ist nur Vereinsmitgliedern des Enduro Lichtenberg e.V. erlaubt.
  • Personen unter 18 Jahren dĂŒrfen die Strecke nur unter Aufsicht eines Erwachsenen befahren.
  • Hunde sind anzuleinen.
  • Die Nutzung des TrainingsgelĂ€ndes erfordert Vorsicht und gegenseitige RĂŒcksichtnahme, insbesondere gegenĂŒber Kindern und AnfĂ€ngern. Den Anweisungen der vor Ort befindlichen Weisungsberechtigten (Trainer, Helfer und Streckenposten) ist absolut Folge zu leisten. Das Fahren ohne vorherige Einweisung oder unter Einfluss von Alkohol oder Drogen ist verboten.
  • Über die Benutzung der Trainingsstrecke ist Buch zu fĂŒhren, welches sich an gekennzeichneter Stelle befindet.
  • Das VereinsgelĂ€nde ist Privatgrund, welcher durch einen Zaun eindeutig markiert und abgegrenzt wird. BeschĂ€digungen an der EinzĂ€unung sind schnellstmöglich dem Verantwortlichen zu melden bzw. zu beheben. Das Betreten des TrainingsgelĂ€ndes ist nur durch das vorgesehen Tor erlaubt. Die angrenzenden Wald- und AckerflĂ€chen sind nicht Bestandteil des GelĂ€ndes und dĂŒrfen nicht betreten werden.
  • Bei UnfĂ€llen ist der Unfallort unter RĂŒcksichtnahme auf die eigene Gesundheit abzusichern. Als erstes mĂŒssen die nachfolgenden Fahrer gewarnt werden. Es sind möglichst weitere Personen hinzuziehen, Erste-Hilfemaßnahmen einzuleiten und ggf. der Rettungsdienst zu informieren.
  • Es dĂŒrfen maximal 15 kraftstoffgetriebene Maschinen gleichzeitig genutzt werden, davon 10 auf dem Geschicklichkeitsparcour. GerĂ€uschlose Fahrzeuge sind nicht begrenzt. Dies soll den LĂ€rm begrenzen.
  • Jeder Fahrer darf das GelĂ€nde nur mit geeigneter SicherheitsausrĂŒstung befahren. Des Weiteren besteht Helmpflicht fĂŒr jeden Fahrer (auch fĂŒr Eltern, die eine „Testfahrt“ machen).
  • Zum Befahren der Strecke ist ein technisch einwandfreies Fahrzeug Voraussetzung. Es sind ausschließlich Fahrzeuge zugelassen, die den gĂŒltigen LĂ€rmvorschriften (maximal 105dB/A ab 5000U/min) und den techn. Bestimmungen des DMSB entsprechen. LĂ€rmmessungen werden stichprobenartig durchgefĂŒhrt. Bei Überschreitung der Pegelgrenze wird das Fahrzeug des Platzes verwiesen!
  • Kraftstoffe sind erlaubt nach den Bestimmungen der FIM. Das Betanken und der Umgang mit Betriebsstoffen ist zu unterlassen!
  • Das Reinigen von Fahrzeugen mit Chemie ist wegen der Umweltbelastung verboten.
  • Es darf sich niemand entgegen der Fahrtrichtung bewegen (ist man sich nicht sicher, wartet man den nĂ€chsten vorbeikommenden Fahrer ab), das Kreuzen des Fahrweges und das AbkĂŒrzen ist untersagt (z.B. beim Verlassen/ Einfahren), außer bei vorheriger Absprache.
  • Staubentwicklung ist zu vermeiden, bei Bedarf muss gewĂ€ssert werden!
  • Bei widrigen Witterungsbedingungen wie Starkregen, Sturm, extremer Trockenheit etc. ist der Fahrbetrieb einzustellen!
  • Vor dem Verlassen des GelĂ€ndes ist der Standplatz zu sĂ€ubern, der angefallene MĂŒll ist mitzunehmen.

Bei grober Nichtbeachtung der oben genannten Punkte bzw. Zuwiderhandlung kann und wird Streckenverbot und Vereinsausschluss erfolgen !!!